Mittwoch, 23. Juli 2014
13.00 – 18.00 Uhr
Faculty House
Columbia University

JDS Development Group und die Graduate School of Architecture Planning and Preservation der Columbia University laden erstmals zur Tagung
„KONVERSATION GESTALTEN: Ein Immobiliensymposium“ ein.

Die diesjährige Tagung steht unter dem Thema: „Durch Interessenausgleich neue Möglichkeiten schaffen: Zusammenarbeit bei der Immobilienentwicklung in New York City.“ Die scheinbar unvereinbaren Interessengruppen, die an der Immobilienentwicklung in New York City beteiligt sind – Bauunternehmer, Designer, Investoren, Bewohner/Käufer und die Öffentlichkeit – gehen viel zu häufig davon aus, dass sich ihre Interessen gegenseitig ausschließen. Jedoch kann jedes Projekt mit langfristiger Bedeutung, dem man sich mithilfe eines wirklich kooperativen Prozesses nähert, diese Interessengruppen einander näherbringen. Auf diese Weise werden nicht nur ein vorzügliches Produkt und attraktive Wohnräume geschaffen, sondern auch eine solide Kapitalrendite und ein Wertzuwachs beim Grund und Boden erzielt.

Schließen Sie sich unserem Gespräch zwischen Designern, Fachleuten, Bauunternehmern und Immobilienexperten an. Sie versuchen zu beleuchten, wie die Kollektivität und der Interessenausgleich zu einem angemesseneren Design und ultimativ zu zufriedeneren, gesünderen und effizienteren Lebensräumen führen.