Central River – MAS-Tagung 2014

Auf der Tagung der Municipal Art Society im Jahr 2014 diskutierte Michael Stern, der Gründer von JDS Development, zusammen mit Vishaan Chakrabarti von SHoP Architects, Helena Rose Durst von The Durst
Organization, Keith O’Connor von James Corner Field Operations, Andrew Winters von Cornell Tech und Daniel Levy von CityRealty und East River Skyway über die Wiedergeburt des East River. Auch wenn das Gebiet historisch als der östlichste Teil von Manhattan angesehen wird, so zählt eine breitere Sichtweise, die auch Brooklyn und Queens einschließt, es zu New Yorks „Central River“. Zurzeit sind auf beiden Seiten des Flusses neue Bebauungsprojekte, eine Verbesserung der Verkehrsanbindungen und eine Ausweitung der öffentlichen Parkanlagen zu beobachten – ein Bereich, der viel zu lange unterentwickelt blieb, entwickelt sich zu einem lebendigen Ufergebiet. Während Michael Stein über das neue JDS-Projekt 626 First Avenue und den dazugehörigen Park sprach, betonte er, wie wichtig ein verbessertes öffentliches Verkehrssystem für die Marktfähigkeit eines Stadtviertels ist. Stern fügte hinzu, dass sich Entwickler nicht von solchen Herausforderungen abschrecken lassen sollten. Stattdessen sollten sie zu Innovationen führen, die einem neuen Standard für am Ufer gelegene Projekte den Weg weisen.